Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler -  September 2018

42. Holzlandlauf

Hermsdorf, 08.09.2018: Gut besetzte Starterfelder bei allen 3drei Hauptläufen konnte der SV Hermsdorf bei seiner 42. Auflage des Holzlandlaufes verzeichnen.  In den Hauptläufen über 5, 11 und 20 Kilometer ging es um Wertungspunkte zum Thüringen-Cup, Saale-Cup und den Osterland-Cup. Im Lauf über Fünf-Kilometer bestimmte unser Peter Leihbecher vom Start weg das Tempo und siegte in einer Laufzeit von 20:22 Minuten. Auf Platz zwei folgte der Schmöllner Silvio Krüger mit einen Rückstand  von 1:51 Minuten. 

39. Flößgrabenlauf

Gräfenroda, 05.09.2018: Sandra Voigtmann belegte auf der anspruchsvollen Halbmarathon-Strecke des Flößgrabenlaufes in 2:12:26 Stunden Platz zwei hinter Gesamtsiegerin Auryn Specht aus Sindelfingen (1:53:10 h) und gewann damit ihre Altersklasse 40.  Bilder

Kreisjugendspiele

Arnstadt, 08.09.2018: Erfolgreich startete unser Nachwuchs bei den Kreis-Kinder- und Jugendspielen. Die meisten konnten eine Medaille mit nach Hause nehmen.  Insgsamt gab es je achtmal Silber und Bronze und viele starke Leistungen.

 

In der mit 16 Sportlern am stärksten bestzten Altersklasse 9 belegten Anton Hengelhaupt und Jordan Danneberg im Schlagballwerfen Platz 2 und 3. Anton hatte dabei eine konstante Serie mit sechs Versuchen über 28,50 m. Auch im Sprint war Anton als Vierter vorn mit dabei. Pepe Lennox Eckardt wurde Fünfter über 600 Meter, Bruce Kormann im Weitsprung. Paul Drößler hatte seine beste Platzierung als Achter im Schlagballwerfen.

 

In der M13 belegte Oskar Riemann dank seines Endspurts Platz zwei über 800 Meter. Im Weitsprung fehlten ihm nur zwei Zentimeter zur Bronzemedaille. Auch Colin Heß hatte mit zwei viertne Plätze ein bisschen Pech, konnte mit Silber im Kugelstoßen aber dann seine Medaille mit nach Hause nehmen.

 

Auch unsere M12-Starter standen mehrmals auf dem Siegerpodest. Finn Berlth wurde dreimal Dritter. Hans Rose erkämpfte sich zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

 

Dem wollten unsere Mädchen natürlich nicht nachstehen. Leni Höpfner wurde mit tollem Endspurt Zweite über 800 Meter der W11 und sicherte sich Bronez im Sprint. Auch Marie Klein in der W10 legte einen Klasse-Endspurt hin und verpasste 800-Meter-Gold  nur hauchdünn. Zudem gab es für sie Platz 2 im Sprint und 3 mit dem Schlagball. Seraphina Jaud hatte da als Fünfte ihre beste Platzierung.

 

M9: 50 m: 4. Anton Hengelhaupt 8,60 sec, 8. Pepe Lennox Eckardt 9.16 sec, 10. Bruce Kormann 9,22 sec, 13. Jordan Dannenberg 9,92 sec, 15.  Paul Drößler 10,64 sec; 600 m: 5. Pepe Lennox Eckardt 2:20,51 min, 6. Bruce Kormann 2:25,80 min, 11. Anton Hengelhaupt2:35,82 min; Weitsprung: 5. Bruce Kormann 3,27 m, 7. Anton Hengelhaupt 3,18 m, 11. Pepe Lennox Eckardt 2,91 m, 12.  Jordan Dannenberg 2,78 m, 16. Paul Drößler 2,43 m; Schlagball: 2. Anton Hengelhaupt 30,50 m, 3. Jordan Dannenberg 27,00 m, 8. Paul Drößler 20,00 m 

 

W10: 50 m: 2. Marie Klein 8,43 sec, 7. Seraphina Jaud 9,56 sec; 800 m: 2. Marie Klein: 3:28,91 min; Weitsprung: 4. Marie Klein 3,27 m, 6. Seraphina Jaud 2,77 m; Schlagball: 3. Marie Klein 22,00 m, 5. Seraphina Jaud 13,00 m

 

W11: 50 m: 3. Leni Höpfner 8,52; 800 m: 2. Leni Höpfner 3:10,98; Weitsprung: 6. Leni Höpfner 3,40 m

 

M12: 75 m: 3. Finn Berlth 11,85 sec, 5. Hans Rose 12,70 sec; 800 m: 2. Hans Rose 3:11,63 min, 3. Finn Berlth 3:16,98; Weitsprung: 3. Finn Berlth 3,88 m, 4. Hans Rose 3,34 m; Kugelstoßen: 2. Hans Rose 5,50 m; Ballwurf: 3. Hans Rose 36,50 m

 

M13: 75 m: 3. Oskar Riemann 11,14 sec, 4. Colin Heß 11,31 sec; 800 m: 2. Oskar Riemann 2:55,90 min, 4. Colin Heß 3:10,37 min; Weitsprung: 4. Oskar Riemann 3,78 m; Kugelstoßen: 2. Colin Heß 7,84 m

 

Bilder

8. Stundenlaufserie, 4. Lauf

Ichtershausen, 05.09.2018: Mit der sehr guten Starterzahl von 94 Sportlern endete unsere diesjährige Stundenlaufserie. 67 Läuferinnen und Läufer kamen in die Endwertung. Zum Abschluss wurde es noch einmal eng auf der Bahn des Marcel-Kittel-Sportzentrums. 31 Kinder sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord im Viertelstundenlauf und auch im zweiten Halbstundenlauf gab es ein großes Feld, nicht zuletzt, weil wieder einmal die Nachwuchsbiathleten vom Oberhofer Sportgymnasium vorbeischauten.

 

Erstmals beim Ichtershäuser Stundenlauf dabei war auch Roman Freitag vom Eisenacher LV, eines der momentan größten Thüringer Lauftalente. Freitag setzet sich dann auch gleich mit dem Manebacher Marvin Küster (Erfurter LAC) vom restlichen Feld ab. Schnell hatte sich der Eisenacher einen Vorsprung von 100 Metern erarbeitet, die er dann auch bis zum Schluss verteidigte. 8452 und 8322 Meter standen so zu buche. Dahinter folgten mit Tim Hampe (7793 m) und Moritz Seeber (7723 m) zwei Wintersportler vom WSV Schneibe Alsbach, auch sie der an diesem Tag besonders starken U18 angehörend.

 

Insgesamt schaffte Marvin Küster in seinen drei Wertungsläufen 25 208 Meter und damit rund 3000 Meter mehr als Toni Seckel (Topdev Aktiv), Cedric Hose (VfB Torpedo Ichtershausen) und Malte Wulf (LSV Lok Arnstadt), die sich allesamt im 22 200er Bereich bewegten.

 

21 661 Meter hatte Anika Ortlof (Torpedo) in diesem Jahr beim Halbstundenlauf zurückgelegt, gefolgt von Helena Krause (LSV) mit 20614 Metern. Beide waren auch beim vierten Lauf mit 7303 und 7077 Metern die Top-Läuferinnen. Nicole Beyer vom SV Ichtershausen nahm nach der halben auch die ganze Stunde im Angriff und war dort diesmal die einzige Dame (12292 m, 37 985 m).

 

Auch Toni Seckel absolvierte zwei Starts und hatte mit 14 282 Metern hinter Torsten Stelzner (WSV Ilmenau, 14 584 m) die zweitbeste Leistung. Mit 44 160 Meter war  Stelzner auch der fleißigste „Kilometerfresser“ in diesem Jahr, gefolgt von Maik Herrmann (sc impuls Erfurt, 4 1 456 m) und Seckel (41 259 m).

 

Im Viertelstundenlauf knackte Luca Bielig (LSV Lok Arnstadt) mit 10 399 Meter die Zehn-Kilometer-Marke. Auch beim letzten Lauf gab er mit 3274 Metern den Ton an, gefolgt von Jakob Gutsmiedl  (Torpedo, 3083 m) und Oskar Hengelhaupt (SV Ichtershausen, 3042 m). Auch Leni Höpfner vom Gastgeber schaffte mit 3053 Metern wieder die 3000er Marke und war damit bestes Mädchen vor Marie Willing (Torpedo, 2937 m) und Patricia Sockel (SV Ichtershausen, 2750 m). In der Gesamtwertung hatte Leni mit 9052 Metern damit das drittbeste Ergebnis hinter Luca und Jakob (9193 m).

 

Wie bedanken usn bei allen Startern, Helfern und Sponsoren.

 

Ergebnisse, Bilder

Aktuelles

08.09.2018, Laufgruppe: Peter Leihbecher siegt beim Hozlandlauf, Bericht.

08.09.2018, Laufgruppe: Sandra Voigtmann Gesamtzweite beim Flößgrabenlauf, Bericht, Bilder

08.09.2018, Leichtathletik: Mit 16 Medaillen Nachwuchs erfolgreich bei den Kreisjugendspielen, Bericht,  Bilder

05.09.2018, Stundenlaufserie: Ergebnisse 4. Lauf und Gesamtwetung, Bericht online.