Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - Mai 2017

7. Firmenlauf

Jena, 31.05.2017: Mit 3000 Läufern aus 261 Firmen gab es beim 7. Jenaer Firmenlauf einen neuen Teilnehmerrekord. Auch unser Martin Grund war für das Team der asphericon GmbH über fünf Kilometer am Start. Gemeinsam mit Stephan Holesch und Felix Dreisow gewann er die Wertung als schnellestes Dreierteam. Martin benötigte  17:49 Minuten, das ganze Team 53:48 Minuten. In der Einzelwertung belegte Martin damit Platz fünf. Schnellster war Theodor Popp in 16:54 Minuten.

6. Schülersportfest /Landesmeisterschaft 10 000 Meter

Ichtershausen, 27.05.2017: Rund 100 junge Leichtathleten maßen sich bei unserem 6. Schülersportfest. Auch unsere jungen Sportler waren eifrig mit dabei und konnten zahlreiche Podestplätze erkämpfen.

 

Jacob Kolar (M13) lief ein tolles Rennen über 800 Meter und gewann in 2:44,75 min. Clemens Jäger (M9) siegte mit 31,00 Metern im Schlagballwerfen (31,00 m). Mit Platz zwei über 800 Meter und Rang drei im Weitsprung komplettierte er seinen Medaillensatz. Anton Hengelhaupt konnte bei den Jüngsten der M8 drei dritte Plätze erkämpfen. Auch Hanna und Finn Berlth, Lennert Schmitt, Manuel Berzen und Dean König kamen aufs Siegerpodest.

 

W14: Hannah Berlth: 6. 100 m 15,50 sec, 6. Weitsprung 3,75 m, 3. Kugelstoßen 6,19 m

M8: Anton Hengelhaupt: 4. 50 m 9,51 sec, 3. 800 m, 3:26,25 min, 3. Weitsprung 2,88 m, 3. Schlagball 25,00 m; Jordan Danneberg: 5. 50 m 10,50 sec, 5. Weitsprung 2,58 m, 4. Schlagball 18,50 m

M9: Clemens Jäger: 2. 800 Meter 3:21,83 min, 3. Weitsprung 2,81 m, 1. Schlagball 31,00 m; Dean König: 2. 800 m 3:30,89, 4. Weitsprung 2,76 m, 4. Schlagball 18,00 m

M11: Finn Berlth: 3. 50 m 8,25 (Vorlauf 8,49) sec, 4. Weitsprung 3,80 m, 5. Schlagball 33,50 m 

M13: Jacob Kolar: 1. 800 m 2:44,75 min; Manuel Berzen: 3. 800 m 2:57,06 min, 2. Weitsprung 3,47 m, 2. Ballwerfen 32,00 m; Lennert Schmitt: 2. Hochsprung 1,40 m, 2. Kugelstoßen 8,73 m

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden im Anschluss  die Landesmeisterschaften über 10 000 Meter ausgetragen. Zwei Titel

gingen an unsere Laufgruppe. Nicole Beyer gewann die W40 in 50:54,89 Minuten, Peter Leihbecher die M45 in 39:54,85 Minuten. Schnellster insgesamt und damit M35-Meister war Michael Müller vom GutsMuths-

Rennsteiglaufverein in 34:34,31.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Kamfprichtern, Helfern und Sponsoren.

 

Ergebnisse, Bilder

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Ichtershausen, 19.05.2017: In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wählte der SV Ichtershausen einen neuen Vorstand. Ihm gehören Julia Vetter als Vorsitzende, Christian Hümling als Stellvertreter, Nicole Kittel als Kassenwartin und Reingert Richter als Vertreter der Abteilung Leichtathletik an. Die Neuwahlen waren notwendig geworden nachdem unsere bisherige Vorsitzende Sieglinde Krebs und ihr Stellvertreter Thomas Härtel in den letzten Wochen zurückgetreten waren.

 

Zum Stichtag 30. April hatte der Verein 218 Mitglieder. Im Mai kamen bereits drei weitere Mitglieder hinzu. Die meisten Mitglieder hat mit 81 die Abteilung Gymnastik gefolgt von der Leichtathletik mit 54 und der Tanzfitness mit 51.  Auch Volleyball (19), Seniorensport (22) und eine Frauensportgruppe (9) gehören dem Verein an.  18 Mitglieder sind in mehreren Sektionen aktiv. Neu im Trainingsangebot der Seniorensportgruppe ist das  Programm Life Kinetik , welches Gehirntraining und Bewegung vereint.

 

Die Sektion Volleyball stand mit der Kündigung des Übungsleiters Olaf Westerhoff im März vor dem Problem, einen neuen Übungsleiter zu finden. Dominic Hanel hat sich bereit erklärt die Leitung der Sektion zu übernehmen.

 

Aus der Sektion Leichtathletik haben Teresia Pause und Nicole Beyer die Ausbildung zur C-Lizenz begonnen und werden sie voraussichtlich bis zum Jahresende abschließen. Durch zwei weitere neue Übungsleiter hat sich die Situation nun etwas entspannt und die Sektionsleitung kann sich voll und ganz auf die Wettkämpfe, welche im Mai begonnen haben, konzentrieren. „An dieser Stelle bittet die Sektion Leichtathletik um Unterstützung. Jede helfende Hand ist eine große Bereicherung für die Veranstaltung. Die Sektionsleitung und die Trainer sind zwingend auf Helfer angewiesen, um Veranstaltungen dieser Größenordnungen erfolgreich und zügig durchführen zu können“, so Julia Vetter.  

 

„Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei allen Übungsleitern für ihr Engagement und ihre Motivation bedanken. Ohne euch könnte der Verein nicht leben!“, sagte Julia Vetter weiter, die sich für die Zukunft „ mehr sportlichen, fairen Umgang miteinander“ wünscht. „Die Mitglieder des Vereins haben sich in den letzten 15 Jahren seit Vereinsgründung auch sektionsübergreifend immer gut verstanden. Wir wollen keine Feindseligkeiten zwischen den Sektionen aufleben lassen.“

 

Julia Vetter bedankte sich beim ehemaligen Vorstand "herzlich für die geleistete Arbeit im Verein" und wünschte für die Zukunft alles Gute.

 

Bild

7. Stundenlaufserie, 1. Lauf

Ichtershausen, 10.05.2017: Die fleißigen Runden“schrubber“ sind wieder aktiv, bei der nun schon siebenten Auflage unserer Stundenlaufserie. Wobei sich im ersten Lauf tatsächlich die volle Stunde mit vier Damen und 15 Herren am Start so großer Beliebtheit erfreute, wie noch nie.

 

Knapp 42- einhalb der 400-Meter-Runden im Marcel-Kittel-Sportzentrum hatte Michael Müller (M359 vom Gutsmuths-Rennsteiglaufverein in den Beinen, als nach 60 Minuten das Stoppsignal ertönte, exakt 16 985 Meter waren da zurückgelegt. Torsten Stelzner (M45) vom WSV Ilmenau folgte mit 14 067 Metern und respektablen Abstand, hinter ihm Marco Budig (M35, VfB Torpedo Ichtershausen) mit 13 707 Metern.

 

Mehr als 32 Runden drehte Katja Voigtmann (Frauen) aus Ichtershausen, um ihre 12 960 Meter zurück zu legen. Nicole Beyer (W40, SV Ichtershausen) hatte mit 12 095 Metern rund zwei Runden weniger absolviert.  Antje Schneidewind (W45, Stadtilm) folgte mit 10 718 Metern.

 

Begonnen hatte der Wettkampf wie jedes Jahr mit dem Viertelstundenlauf des Nachwuchses, die jüngsten Teilnehmer Oskar Hengelhaupt und Johann Gutsmiedl aus Kirchheim gerade einmal Jahrgang 2011 und mit 2781 beziehungsweise 2654 Metern stark dabei. Vorn hatte sich Luca Bielig (M10, LSV Lok Arnstadt) nach wenigen Runden bereits einen deutlichen Vorsprung heraus gelaufen, was ihm am Ende 3477 Meter einbrachte. Sören Schneidewind (M11, Stadtilm, 3220 m) und Jakob Gutsmiedl (M9, Kirchheim, 3110 m) waren die nächsten. 

 

Von den vier Mädchen erzielte Leni Höpfner (W10, SV Ichtershausen) mit 2781 Metern die beste Leistung, gefolgt von Elaine Berzen (W10, SC Rotor Arnstadt, 2654 m) und Anna Rode (W11, Gymnasium Neudietendorf, 2418 m).

 

Im Halbstundenlauf wurde Theresa Rott (U20, LSV Lok Arnstadt) mit 6804 Metern ihrer Favoritenrolle gerecht. Petra Eckoldt (W50, SG Motor Arnstadt) schaffte mit 6387 Metern auch noch die 6000er Marke. Das drittbeste Ergebnis erzielte Wiebke Jahn (W15, SSV Erfurt Nord, 4852 m).

 

Das Männerfeld war diesmal nicht ganz so stark besetzt, auch weil das Amt Wachsenburg zu gleicher Zeit seine besten Sportler ehrte, so dass die Bestleistung mit 7231 Metern auf das Konto von Bernd Reif (M45, Gotha) ging.  Hartmut Wächter (M65, LSV Lok Arnstadt), der „Oldie“ im Feld folgte mit 7183 Metern vor Marcus Quester (M35, Torpedo, 6942 m).

 

Insgesamt waren 60 Sportler am Start, wobei Sebastian Petermann (Arnstadt) gleich doppelt über 30 und 60 Minuten antrat. Wir bednaken uns bei allen Teilnehmern und Helfern. Der zweite Lauf der Serie wird am 14. Juni ausgetragen.

 

Ergebnisse, Bilder

Jahresempfang

Haarhausen, 10.05.2017: Zum Frühjahrsempfang des Amtes Wachsenburg wurden auch in diesem Jahr die erfolgreichen Sportler geehrt, darunrter mit Peter Leihbecher auch unser Landesmeister im Halbmarathon. Bilder

5. Frühjahrsportfest / Landesmeisterschaft Langstaffeln

Ichtershausen, den 06.05.2017: Zum fünften Mal fand unser Frühjahrssportfest statt, an dem rund 150 Sportler teilnahmen. Eingebettet waren die Thüringer Meisterschaften in den Langstaffeln. Unsere U14  mit Jacob Kolar, Manuel Berzen und Nickolas Rost erkämpfte sich mit Bronze über 3x1000 Meter ihre erste Meisterschaftsmedaille.

 

Auch beim anschließenden Frühjahrssportfest gab es einige Podestplätze für unseren Nachwuchs. Justin Schmuck dominierte das Ballwerfen der M13 mit 50,50 und 13,50 Meter Vorsprung. Lennert Schmitt sprang in der gleichen Altersklasse mit guten 1,40 auf Platz zwei im Hochsprung. Bei den Jüngsten der M8 erwarf Anton Hengelhaupt mit starken 24,00 Metern im Schlagballwerfen ebenfalls Silber.

 

Alina-Marie Schmidt lief in 3:04,16 Minuten über 800 Meter der W12 Platz zwei. Colin Heß mit zwei dritten Plätzen in der M12, Finn Berlth mit zwei zweiten Rängen in der M11, Nicolas Rost (M12)  und Hannah Berlth in der W14  vervollständigten die Bilanz.

 

Thüringer Meisterschaft Langstaffeln:

3x1000: MU14: 3. SV Ichtershausen (Kolar, Berzen, Rost) 11:47,13 min

 

5. Ichtershäuser Frühjahrssportfest:

M13: 75 m: 4. Justin Schmuck 11,00 sec; Hochsprung: 2. Lennert Schmitt 1,40 m; Ballwurf: 1. Schmuck 53,50 m, 4. Manuel Berzen 35,00, 5. Jacob Kolar  33,50

 

M12: 75 m: 5. Nickolas Rost (SVI) 12,20, 6. Colin Heß (SVI) 13,10; 800 m: 3. Heß 3:12,86 min; Hochsprung: 3. Rost 1,15; Weitsprung: 4. Rost 3,34 m, 5. Heß 2,92; Kugelstoßen: 3. Heß 6,25 m; Ballwurf: 4. Rost 34,50

 

M11: 50 m: 4. Finn Berlth  8,33 sec; 800 m: 3. Berlth 3:11,90; Weitsprung: 4. Berlth 3,73; Schlagball: 3. Berlth 35,00 m

 

M9: 50 m: 5. Dean König  9,80; 800 m: 4. König 3:34,01; Weitsprung: 2. Schaub 3,25, 5. König 2,80; Schlagball: 4. Schaub 19,50 m

 

M8: 50 m: 6. Anton Hengelhaupt 9,45 (9,69), Vorlauf: Julien Rost 10,48, Jordan Dannberg 10,70, Jonas-Anton Schmidt 10,83; 800 m: 5. Hengelhaupt 3:28,58, 6. Schmidt 3:39,49, 7. Dannberg 3:52,02, 8. Rost 4:07,36; Weitsprung: 6. Hengelhaupt 2,71, 7. Dannberg 2,58, 8. Rost 2,36, 9. Schmidt 2,23; Schlagball: 2. Hengelhaupt 24,00, 6. Rost 15,00, 7. Schmidt 9,00

 

W14: 100 m: 8. Elisabeth Eiselt 15,48, 9. Hannah Berlth 15,97; 800 m: 2. Berlth 3:28,30; Weitsprung: 4. Eiselt 3,84, 5. Berlth 3,69; Kugelstoßen: 3. Berlth 5,40

 

W12: 75 m: 5. Alina-Marie Schmidt 12,01; 800 m: 2. Schmidt 3:04,16; Weitsprung: 6. Schmidt 3,51; Kugelstoßen: 3. Schmidt 5,79

 

W10: 50 m: 6. Leni Höpfner 9,20 (9,12); 800 m: 4. Höpfner 3:10,33; Weitsprung: 7. Höpfner 2,78

 

Herzlicher Dank allen Teilnehmern, Kampfrichtern, Helfern und Sponsoren.

 

Ergebnisse, Bilder

 

37. Silberberglauf

Möhrenbach, 06.05.2017: Peter Leihbecher startete beim 37. Silberberglauf auf der zum TLV-Cup gehörenden 18-Kilometer-Strecke. Die mit über 500 Höhenmetern vesehene Strecke ist eine der anspruchsvollsten im TLV-Cup 2017. "Ich konnte mich vom Start weg im Spitzenfeld des insgesamt 48 Läuferinnen und Läufer zählenden Startfeldes behaupten. Wir setzten uns recht schnell am ersten langen Anstieg von Rest des Feldes ab. An der Spitze liefen Michael Müller, Rene Große und Thomas Meinecke gefolgt von Stefan Neidhardt und mir.

In dieser Reihenfolge erfolgte auch der Zieleinlauf", berichtete Peter. Die Siegerzeit von Michael Müller (Rennsteiglaufverein) betrug 1:11:04 Stunden. Peter benötigte eine Laufzeit von 1:16:23 (Nettolaufzeit 1:15:40) und konnte sich über einen starken fünften Platz in der Gesamtwertung freuen. Seine Altersklasse M45 gewann er mit einem Vorspung von 8:45 Minuten vor dem Königseeer Andreas Höhne. Bilder

9. Schiller-Staffellauf

Rudolstadt, 06.05.2017: Manuela Kirchner startete beim Schiller- Staffellauf für das Team Running Girls And Guys auf der viesten Etappe, die 10,9 Kilometer lang war. Sie benötigte dafür 1:05:43  Stunden. Am Ende wurde ihre Staffel in 8:43:48 Stunden siebente der Mixed-Wertung.

39. Alteburglauf

Arnstadt, 05.05.2017:  Sechs unserer Läuferinnen und Läufer starteten am Freitagabend beim traditionellen Alteburglauf der SG Motor Arnstadt und des Fördervereins Hochsprung mit Musik - fünf kamen in ihrer Altersklasse aufs Podest.

 

"Mal sehen, wie lange ich mit Ingo mithalten kann“, hatte Martin Grund (M30), 2016 Sieger im Zehn-Kilometer-Hauptlauf, vor dem Start die Favoritenrolle beim Erfurter Ingo Thurm (SC Impuls, M45) gesehen. Im Ziel aber sollte die Reihenfolge dann doch genau andersherum lauten. „Bis Kilometer vier waren wir zusammen, dann hat er sich leicht abgesetzt. Ich hielt immer etwa so hundert Meter Abstand“, so Thurm. Martin, der zuletzt durch Verletzung einigen Trainingsrückstand zu verkraften hatte, zeigte sich denn auch hocherfreut über seinen Sieg, zumal die Zeit von 36:38 Minuten nur unwesentlich über der des Vorjahres lag. Thurm hatte 37:02 Minuten zu Buche stehen. Gemeinsam hatte man einen deutlichen Abstand Mathias Eck (Schmalkalden, M30, 38:38 min) doch deutlich abgehängt.

 

Ebenfalls über zehn Kilometer waren unsere drei Frauen Nicole Beyer, Sandra Voigtmann und Christiane Stüber unterwegs. Nicole gewann in 50:18 Minuten ihre Altersklasse 40 und war als Gesamtfünfte Beste des Trios. Sandra kam in der gleichen Altersklasse in 1:01:23 Stunden auf Platz drei (Gesamt: 21.).  Christiane  hatte mit 54:38 Minuten die achte Gesamtzeit stehen und wurde damit Zweite der W45. Philipp Amendt belegte in 49:54 Minuten Platz fünf bei den Männern und Gesamtrang 37.  

 

Für Manuel Berzen ging es 3,5-Kilometer-Lauf  aufs oberste Treppchen. In 16:41 Minuten konnte er die M13 mit knappem Vorsprung vor Tom Herzog aus Arnstadt gewinnen. Insegsamt war das die 17. Laufleistung.

 

Bilder

21. Schlossberglauf

Beichlingen, 01.05.2017: Manuela Kirchner startete beim Schlosslauf über 15 Kilometer. Mit einer Zeit von 1:40,27 Stunden belegte sie Platz 4 in der  AK 40 und Gesamtrang 10.

Aktuelles

15.08.2018, Stundenlaufserie: Ergebnisse 3. Lauf online