Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - September 2015

8. Saale-Rennsteig-Marathon

Schmiedefeld, 27.09.2015: Mit neuem Streckenrekord gewann Peter Leihbecher (M45) den 9,2 Kilometer langen Crosslauf im Rahmen des 8. Saale-Rennsteig-Marathons in Schmiedefeld. Bei seinem souveränen Erfolg verbesserte er den im letzten Jahr von Alexander Fierenz (SV Glück Sondershausen) aufgestellten Streckenrekord um 2:08 Minuten. Vom Start weg dominierte Peter das gesamte Feld der 48 Läufer und gewann in einer Laufzeit von 37:48 Minuten vor den Sondershäuser Brüdern Adrian und Alexander Fierenz. Sein Vorsprung auf der mit vielen kurzen Steigungen anspruchsvollen Strecke betrug knapp sechs Minuten. Bilder

35. Kienberglauf

Oehrenstock, 27.09.2015: Mit dem Start beim Kienberglauf endete die Saison im Thüringen- und Ilm-Kreis-Cup. Unsere Läuferinnen und Läufer waren dabei noch einmal erfolgreich am Start. Beim Gesamtsieg von Roland Peppler (WSV Ilmenau, 43:50 min) über 11 Kilometer teilte sich Torsten Winter Platz drei mit Henrik Stutzig (Katholische Laufjugend Arnstadt). Beide gewannen in 50:11 Minuten damit auch die M40 und Torsten konnte sich in der Ilm-Kreis-Cup-Gesamtwertung noch auf Platz zwei schieben. Thorsten Hengelhaupt kam als Gesamtsiebenter in 52:31 Minuten ins Ziel und gewann die M35. Kassandra Reiche war in 1:01:04 Stunden Erste der Frauen und insgesamt Vierte. Der Sieg ging in 44:32 Minuten an Nicole Kruhme (Rennsteiglaufverein), die fast alle Männer hinter sich ließ. Cedric Hose startete nach längerer Verletzungspause über  2,4 Kilometer und wurde in 10:11 Minuten Dritter, nur geschlagen von den älteren Franz Rott (LSV Lok Arnstadt 8:20) und Lucas  Beyer (Saalfelder LV, 9:43), so dass er die U12-Wertung gewann.

 

Torsten Winter konnte sich mit seinem dritten Platz noch auf den zweiten Gesamtrang des Ilm-Kreis-Cups schieben. Hinter Roland Peppler (10 Pkt9 brachte er 23 Punkte mit in die Wertung. Thorsten Hengelhaupt (80) wurde Zehnter, Frank Reiche (253) 31. Kassandra Reiche belegte mit 18 Punkten Platz vier bei den Frauen, nur zwei Pukte fehlten zum Podest. Nicole Beyer, die verletzungsbedingt in Oehrenstock nicht antreten konnte, wurde mit 33 Punkten Sechste.

 

Mit 105 Punkten in der Wertung, bei sechs Starts (darunter fünf Siege), gewann Torsten Winter die M40. Nicole Beyer siegte in der W40 mit 103 Punkten bei fünf Starts. Thorsten Hengelhaupt war in der M35 mit 94 Punkten punktgleich mit Markus Schnauß, hatte sechs Läufe absolviert. Verletzunsgbedingt hatte Cedric Hose nur drei Läufe absolvieren können, die er allesamt gewann. Mit 63 Punkten wurde er Zweiter der U12. Auch Kassandra Reiche kam mit 103 Punkten (8 Starts) auf Platz zwei, nur knapp geschlagen von Christin Bertram (Flinke Gerataler). Martin Grund startete nur dreimal und wurde mit 54 Punkten Vierter der M30.  Frank Reiche (M50, 64/5) und Philipp Amendt (Männer, 51/3) kamen auf Platz fünf.

 

Bilder

Kreisjugendspiele/Kreismeisterschaft

Arnstadt, 26.09.2015: Erfolgreich verliefen die vom Juli auf den September verlegten Kreisjugendspiele für unsere zwei einzigen Starter Justin Schmuck und Lennert Schmitt. Justin war mit vier Einzelsiegen der erfolgreichste Starter der gesamten Veranstaltung. Im 50-Meter-Sprint mit 7,89 Sekunden und im Weitsprung mit 4,01 Metern setzte er sich souverän durch, war der Einzige der M11, der unter acht Sekunden bzw. über vier Meter blieb. Lennert holte sich in beiden Disziplinen mit 8,03 und 3,82 Platz zwei. Im Hochsprung teilten sich die Jungen mit 1,20 Meter den Erfolg. Mit dem Schlagball konnte Justin sich mit 46,00 Metern knapp mit einem halben Meter vor Wendelin Fischer (LSV Ilmenau) durchsetzen. Lennert wurde mit 40,50 Meter Dritter.

 

Bei den Kreismeisterschaften der Erwachsenen bestritt Denny Trefflich nach langer Verletzungspause wieder einen Wettkampf. In 19.36:97 konnte er die 5000 Meter gewinnen. Bilder

26. Hohe-Buchen-Lauf

Arnstadt, 19.09.2015: Mit drei dritten Plätzen in der Gesamtwertung und fünf Altersklassensiegen waren unsere Läufer beim Hohe-Buchen-Lauf der SG Einheit Arnstadt sehr erfolgreich. Kassandra Reiche, Torsten Winter und Thorsten Hengelhaupt hatten sich für die erstmals ausgetragenen 7 Kilometer entschieden. Kassandra wurde beim Sieg von Theresa Rott (LSV Lok Arnstadt, 39:28 min) Dritte (42:09 min) und gewann die Altersklasse der Frauen. Auch Torsten kam auf Gesamtrang drei (33:28 min) und gewann seine Altersklasse 40. Der Gesamtsieg ging an Ingo Meurer (Die Flinken Gerataler, 31:25 min). Thorsten belegte in 34:57 Minuten Gesamtrang sechs und gewann die M35. Cedric Hose startete über 3,5 Kilometer und schlug sich als Fünfter gegen die zumeist ältere Konkurrenz sehr achtbar. In 14:40 Minuten gewann er die M11. Martin Grund und Philipp Amendt hatten sich für die 12 Kilometer entschieden. Durch Martin gab es auch hier einen dritten Platz in der Gesamtwertung. In 49:08 Minuten gewann er zudem die M30. Die Torte für den Gesamtsieger sicherte sich Orientierungsläufer Christoph Brandt (USV Erfurt, 45:02 min). Philipp erreichte in 57:07 Minuten Platz vier bei den Männern (Gesamt: 14.). Bilder

1. Wachsenburg-Crossing

Holzhausen, 13.09.2015: Mit 51 Teilnehmern fand zum ersten Mal der Wachsenburg-Crossing statt. Von uns nahmen Torsten Winter und Christian Hess, der seinen ersten Lauf absolvierte, teil. Zunächst galt es einen 2,3-Kilometer-Kurs mit An- und Abstiegen zweimal zu durchlaufen. Hinter Rennsteiglaufsieger Marcel Krieghoff (USV Erfurt, M30, 16:51 min) und den jungen Franz Rott und Kenneth Warmuth lief Torsten gemeinsam mit Ingo Meurer von den Flinken Geratalern als Gesamtvierter ins Ziel. In 21:40 Minuten gewann er damit die M40. Beide Plätze verteidigte er auch beim abschließenden Berganstiegslauf. Christian kam in 30:25 Minuten auf Platz sieben und wurde damit Zweiter der M35. Bilder

36. Flößgrabenlauf

Gräfenroda, 12.09.2015: Kassandra und Frank Reiche sowie Torsten Winter starteten beim 36. Flößgrabenlauf über offiziell 11,7 (inoffiziell 12,2) Kilometer, Torsten konnte auf der anspruchsvollen Strecke hinter Roland Peppler (WSV Ilmenau, M45, 50:07 min) und Philipp Reuß (SV Mellenbach, Männer, 53:59 min) in 55:41 Minuten Gesamtplatz drei belegen, gewann damit auch die M40 souverän. Frank wurde in 1:12:06 Stunden Dritter der M50. Kassandra war in 1:14:28 Stunden Siegerin bei den Frauen. In der Gesamtwertung belegte sie hinter Johanna Schreier (Motor Arnstadt, W30, 57:16 min) und Petra Küster (Manebach, W45, 1:10:20 h) Platz drei (Platz fünf unter Einberechnung der "Gästeklasse" Schülerinnen). Bilder

8. Weidatalmarathon

Zeulenroda, 06.09.2015: Einen Start-Ziel-Sieg feierte Peter Leihbecher vom SV Ichtershausen auf der 11 Kilometerstrecke beim 8. Weidatalmarathon. Die Strecke entlang der Weida-Talsperre bei Zeulenroda war mit ihren sehr vielen Steigungen auf Naturwegen sehr anspruchsvoll. Leihbecher (M40)  lief in 50:53 vor Peter Riedel (TSV Carlsgrün, M30, 52:36) und Gert Dreyhaupt (Pausa, M45, 54:18) ins Ziel. Insgesamt waren auf dieser Strecke 48 Aktive am Start. Bilder

Nachtlauf

Erfurt, 05.09.2015: Nicole Beyer und Thorsten Hengelhaupt starteten beim Erfurter Nachtlauf im Halbmarathon bzw. über 10 Kilometer. Nicole belegte in 1:46:51 Stunden Gesamtplatz elf und wurde Zweite in der W40. Der Sieg ging in 1:32:05 Stunden an Andrea Gießmann (LTV Erfurt). Thorsten kam im stark besetzten Zehn-Kilometer-Feld in 42:04 Minuten auf Platz 52 (8. M35) und verhalf damit dem Team vom Fitness Studio Am Südpark zum Teamsieg (3:47:32). Schnellster über 10 Kilometer war Heiko Ludewig in 32:42 Minuten.

5. Stundenlaufserie, 2. Lauf

Ichtershausen, 02.09.2015:  Mit einem neuen Teilnehmerrekord nah an der Hundert endete unsere 5. Stundenlaufserie. 94 Läuferinnen und Läufer drehten diesmal ihre Runden im Marcel-Kittel-Gemeindesportzentrum. Vor allem im Halbstundenlauf wurde es fast eng auf der Bahn. 

 

Mit Samsom Tesfazghi Hayalu und Measho Gebremeskel (beide Männer) waren auch wieder zwei Flüchtlinge aus Eritrea, die beim SV Sömmerda eine neue sportliche Heimat fanden, dabei. Anders als bei ihrer Premiere im Juli bestimmten sie diesmal das Rennen von Anfang an. Vor allem Tesfazghi gab das Tempo vor, umrundete die meisten Läufer gleich mehrmals und blieb am Ende mit 8946 Metern nur knapp unter seinem beim 3. Lauf aufgestellten Rekord von 9019 Metern.

 

Daniel Leese (LAC Erfurt, U20) mit 8429 und Measho Gebremeskel mit 8075 Metern folgten da doch mit deutlichem Abstand und auch die Nachwuchsbiathleten vom Oberhofer Sportgymnasium konnten nicht ganz mithalten, hatten durch Simon Kaiser (WSV Oberhof, 8061 m) und Lennert Seeber (beide U18, WSV Scheibe-Alsbach, 8000 m) aber immerhin noch zwei Achttausender in ihren Reihen.

 

Da die Läufer aus Sömmerda nur zwei von drei nötigen Läufen absolvierten ging die beste Gesamtleistung aufs Konto von Daniel Leese (25 480 m) gefolgt von Peter Leihbecher (SV Ichtershausen, M45, 23 596 m) und Knut Konieczny (SV TU Ilmenau, M55, 21 894 m).

 

Petra Eckoldt (SG Motor Arnstadt, W50) schaffte mit 6411  bzw. 18 944 Metern in Tages- wie Gesamtwertung die Bestleistung bei den Damen. Hinter Jessica Leese (LAC Erfurt U18, 6409 m) folgte diesmal mit Helena Kraus vom LSV 1971 Ilmenau (W13, 6386 m) eine junge Läuferin. Die zweitbeste Gesamtleistung hatte Theresa Rott (LSV Lok Arnstadt, U18, 18 818 m) vor Leese (18 633 m).

 

Da Dreifachsieger Cedric Hose (SV Ichtershausen) verletzungsbedingt passen musste, hatte sein bisheriger Hauptkonkurrent Pascal Bielig (LSV Lok Arnstadt, beide M11) diesmal mit 3328 Metern leichtes Spiel und mit 10 342 Metern auch die beste Gesamtleistung. Auch Nikolas Rost (SV Ichtershausen, M10, 3305 m) schaffte es mit 10 087 Metern am Ende fünfstellig zu sein. Drittbester war diesmal Luca Bielig (Lok, M8, 3253 m) mit einem Meter vor Manuel Berzen (SV Ichtershausen, M11), der mit 9666 Metern die drittbeste Gesamtleistung hatte.

 

Bestes Mädchen war erneut Marlene König (TSV 1865 Langewiesen, W10), die mit 2706 Metern nicht allzuweit von ihrer Bestleistung entfernt blieb, diesmal aber Bruder Malte (U8, 2743 m) vorbeiziehen lassen musste. Es folgten  Elaine Berzen (Ichtershausen, W8, 2411 m) und Selina Thiem (KSV 90 Gräfinau-Angstedt, W11, 2281 m). Genau diese Reihenfolge gab es auch zusammengerechnet mit 8077, 7450 und 6916 Metern.

 

Der Stundenlauf sah zum wiederholten Male Toni Seckel (Topdec Aktiv Erfurt, M30, 15 177 m) in Front. Uwe Wolfig (Plaue, M45, 13 492 m) und Thorsten Seever (Motor Arnstadt, M40, 13 324 m) folgten. Insgesamt hatten Seckel (45 905 m) und Wolfig ( 40 390 m) vor Andre Röthig (SV Sömmerda, M35, 39871 m) die besten Ergebnisse.

 

Insgesamt trugen sich 54 Läufer und elf Familien in die Gesamtwertung ein. 24 Sportler absolvierten gar alle vier Läufe. Mit 132 Startern gab es ebenfalls einen Rekord bei der Gesamtbeteiligung. Sie legten stolze 1 862 316 Meter zurück. Das ist über eine Million Meter mehr als zur Premiere 2011. Insgesamt wurden in Ichtershausen schon über 5,5 Millionen Meter gelaufen.

 

Wir danken allen Teilnehmern, Helfern, Sponsoren und Unterstützern ganz herzlich!

Ergebnisse, Bilder

Aktuelles

15.08.2018, Stundenlaufserie: Ergebnisse 3. Lauf online