Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - Juli 2012

25. Frankenwaldlauf

Oßla, 29.07.2012: Beim Frankenwaldlauf ging es für unsere Läufer erneut um Thüringencup-Punkte. Katrin Lindner belegte in der Altersklasse W45 in 43:26 Minuten Platz zwei, in der Gesamtwertung Rang vier. Ebenfalls über 7 Kilometer war Peter Leihbecher am Start, der in der M40 in 31:11 Minuten gewann uns insgesamt Fünfter wurde. 21 Kilometer hatten Martin Grund und Stefan Senz zu absolvieren. In 1:26,52 und 1:31:43 Stunden wurden sie Dritter beziehungsweise Vierter der Männerklasse. In der Gesamtwertung gab es die Ränge fünf und acht. Bilder

33. Schwarzatallauf

Bad Blankenburg, 14.07.2012: Vom Regen der letzten Tage aufgeweichte und dadurch häufig rutschige Wege im Schwarzatal machten den 191 Läufern beim 33. Schwarzatallauf zu schaffen.  Martin Grund (37:46 min) und Stefan Senz (38:10 min) vom kamen aber gut mit den Bedingungen zurecht und beelgten über 10 Kiloemter die Plätze vier und fünf in der Gesamtwertung sowie zwei und drei in der Männer-Altersklasse. Der Sieg ging in 34:22 Minuten an Scott Overby aus Weimar. Pech hatte Peter Leihbecher, der eigentlich für die zum Thüringencup zählenden 10 Kilometer gemeldet hatte, auf der Strecke aber falsch geschickt wurde und so die 20 Kilometer absolvieren musste. Dort gewann er iseine Altersklasse 40 in 1:20:12 Stunden und belegte Platz zehn der Gesamtwertung. Der Sieg ging an Jens Fleischhauer (SV Bergdorf Höhn, 1:12:00 h).  Bilder

2. Stundenlaufserie, 3. Lauf

Ichtershausen, 11.07.2012:  Ein Trio vom Gastgeber SV Ichtershausen bestimmte den dritten Lauf zur diesjährigen Stundenlaufserie. Gleich mit dem Startschuss hatten sich Peter Leihbecher (M40), Stefan Senz und Martin Grund (beide Männer) an die Spitze des Feldes gesetzt. Sah es nach einigen Runden zunächst so aus, als würde Stefan Senz das Rennen wie schon zuvor den Halbstundenlauf bestimmen, machte sich dann eine Verletzung am Oberschenkel bemerkbar. Martin Grund nutzte die Gunst der Stunde, holte auf und setzte sich schließlich seinerseits ab. Peter Leihbecher hielt gut mit, konnte aber den Vorsprung im Endkampf nicht mehr aufholen. Am Ende standen 14 916 (Grund), 14 815 (Leihbecher) und 13764 Meter (Senz) zu Buche.

 

Ohne Probleme hatte Senz zuvor den Halbstundenlauf absolviert und mit 7942 Metern das angestrebte Ziel von 8000 nur knapp verfehlt. Es folgten Hartmut Wächter (Lok Arnstadt, M60) mit 7129 Metern und Michael Rode (LTV Erfurt, M60) mit 6727 Metern. Hatten vor allem die Stundenläufer mit starkem Wind zu kämpfen, gab es während des Halbstundenlaufes einen Regenschauer. Bei den Damen trotzten Petra Eckoldt (Motor Arnstadt, W45) mit 6443 Metern und Theresa Rott (Lok, W15) mit 6409 Metern am Besten den Bedingungen. Einzige Starterin im Stundenlauf war einmal mehr Gabi Thiele (WSV Ilmenau, W45) mit 12 900 Metern.

 

Genau umgekehrt präsentierten sich die Geschlechterverhältnisse im Viertelstundenlauf, in dem mit Jonny Hartmann (M11, 3164 m) aus Pennewitz diesmal nur ein Junge startete. Beste unter den Mädchen war einmal mehr Linett Merten vom TSV 1865 Langeweisen (W11) mit 2957 Metern vor Peggy Hartmann (Pennewitz, W10, 2825 m) und Luca Panek (SV Ichtershausen, W11, 2789 m).

 

Insgesamt gab es 42 Starter, da sich einige Läufer für eine Auszeit entscheiden hatten. Begrüßen konnten wir auch den Bundestagabgeordneten Jens Petermann. Noch Chancen auf die Gesamtwertung, die am 5. September mit dem letzten Lauf entschiedne wird, haben 50 Sportler. Die besten Leistungen haben Stefan Senz (15 931 und 30 348 m), Malte Wulf (Lok, M10, 6786 m), Gabi Thiele (26 215 m), Petra Eckoldt (13 176 m) und Linette Merten (5855 m).

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren.

 

Ergebnisse Bilder

3. SaaleHorizontale Lauf

Jena, 07.07.2012: Unsere drei Läufer Stefan Senz, Martin Grund und Peter Leihbecher starteten für das Laufteam Arnstadt beim 3. SaaleHorizontale Staffellauf. Stefan erzielte auf der erstem, 14,9 Kilometer langen Etappe in 1:09:06 Stunden die zehntbeste Zeit unter 64 Staffeln. Nach ihmj lief Martin über 11,2 Kilometer in 50:12 Minuten die viertbeste Zeit. Peter war auf dem fünften Abschnitt über 11,2 Kilometer 52:20 Minuten als Fünftbester unterwegs. Insgesamt führt der Lauf in sieben Etappen über den 80 Kilometer langen Wanderweg SaaleHorizontale bei Jena. Das Laufteam Arnstadt erreichte nach 6:34:31 Stunden als sechste Staffel das Ziel. Damit konnte man bei den gemischten Teams Platz zwei belegen. Bilder

Aktuelles

04.11.2018, Laufgruppe: Start beim Legend of Cross, Bericht

21.10.2018, Laufgruppe: Start beim Dresden Marathon, Bericht

20.10.2018, Laufgruppe: Start beim Kernberglauf, Bericht

14.10.2018, Laufgruppe: Manuela Kirchner beim Leipzig-Halbmarathon, Bericht

13.10.2018, Laufgruppe. Nicole Beyer gewinnt beim Weimarer Stadtlauf, Bericht