Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - Mai 2013

1. Alteburg-Staffellauf

Arnstadt, 29.05.2013: Die SG Motor Arnstadt hatte im März zu einem Staffellauf um die Alteburg eingeladen, deren Erlös einem guten Zweck zugute kommen sollte. Damals hatte der lange Winter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun klappte der zweite Anlauf. Zwar hatte der Dauerregen der letzten Tage die Strecke aufgeweicht, aber zum Lauf selbst "tröpfelte" es nur. Eigentlcih waren ja Fünferstaffeln eingeladen. Peter Leihbecher und Katrin Lindner starteten zu zweit, so dass Peter dreimal und Kathrin zweimal die 1,2-Kilometer-Runde zu absolvieren hatte. Trotz dieses Nachteils belegten sie in 28:32 Minuten Platz drei, wurden nur um eine Sekunde von dem Team der Stadtverwaltung geschlagen. Der Sieg ging in 25:33 Minuten an die Mannschaft des RSV Adler Arnstadt. Kassandra Reiche verstärkte das Team Kuhbi und brachte es als Schlussläuferin auf Platz neun (32:59 min). Frank Reiche war für die Staffel der Sparkasse angelaufen, die am Ende 13. (35:43 min) wurde. Der Erlös des Laufes kommt dem Nachwuchssport zugute. Bilder

41. Rennsteiglauf

Schmiedefeld, 25.05.2013: Kathrin Lindner, Martin Grund und Torsten Winter starteten bei Europas größtem Landschaftscross, dem Rennsteiglauf. Katrin alle drei absolvierten den Halbmarathon von Oberhof nach Schmiedefeld. In 2:06.51 Stunden wurde Kathrin 58. der W50 und 540. der Gemstwertung. Martin erreichte das Ziel in 1:22:58 Stnden als 20. bei den Männern und 45. insgesamt. Torsten belegte in der M35 in 1:45:13 Stunden Platz 99 und Gesamtrang 719.

3. Stundenlaufserie, 1. Lauf

Ichtershausen, 15.05.2013:  Mit 55 Teilnehmern, die meisten davon im Halbstundenlauf, startete unsere Stundenlaufserie in ihr drittes Jahr. Die besten Leistungen erzielten im Viertelstundenlauf der Kinder Malte Wulf (LSV Lok Arnstadt, M11) mit 3 307 Metern und Peggy Hartmann (Pennewitz, W11) mit 2 884 Metern. Beide hatten sich einen deutlichen Vorsprung vor Johann Reif (Gotha, M11, 3187 m) und Heiner Reif (Gotha, M9, 3053 m) bzw. Selina Thiem (TSV Langewiesen, W9, 2502 m) und Anna Roda (Erfurt, 2305 m) erarebitet.

 

Den Halbstundenlauf dominierte Stefan Senz (Männer) vom Gastgeber mit 7 900 Metern vor Daniel Leese (Erfurter LAC, U18, 7296 m) und Bernd Reif (Gotha, 7252). Beste Starterin war Kassandra Reiche (Frauen), ebenfalls SV Ichtershausen, mit 6 384 Metern ganz knapp vor Theresa Rott (LSV Lok Arnstadt, W15, 6382 m). Fiona Leese (SSV Erfurt 02, W40, 6205 m) folgte mit einigem Abstand.

 

Im Stundenlauf hatten Gabi Thiele (WSV Ilmenau, W40, 12 792 m) und Toni Seckel (Laufteam Erfurt, M30, 15 490 m) die meisten Meter zurückgelegt. Thiele, häufig die einzigste Starterin auf dieser Distanz bekam diesmal Gesellschaft durch Nicole Beyer (Sülzenbrücken, W35, 11197 m). Bei den Herren hatten bei angenehmem Laufwetter Peter Leihbecher (SV Ichtershausen, 14759 m) und Frank Jäger (SV Sömmerda 14462) das Nachsehen.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren Der zweite Lauf der vierteiligen Serie findet am Mittwoch, den 19. Juni statt. Wir hoffen euch dann wieder begrüßen zu können. Bilder, Ergebnis

Thüringer Meisterschaft Berglauf

Lichtenhain, 11.05.2013: Mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen starteten unsere Läufer erfolgreich bei den Thüringer Berglaufmeisterschaften. Peter Leihbecher holte sich den Titel in der M40. Für die 4,1 Kilometer entlang der Bergbahn benötigte er 22:32 Minuten. Silber gab es für Kathrin Lindner in der W 50 (30:27 min) und für Kassandra Reiche bei den Frauen (30:15 min). Marius Reiche wurde in 30:21 Minuten Siebenter der MU18. In der Wertung des Bergbahnlaufes gab es folgende Platzierungen: Peter Leihbecher 1. M40, 15. Gesamtwertung, Marius Reiche 7. U18, 88. Gesamt, Kassandra Reiche 2. Frauen, 16. Gesamt, Kathrin Lindner 3. W50, 18. Gesamt. Am schnellsten hatte Steffen Tostlebe (Blau-Weiß Bürgel, Männer, 17:40 min) den Berg erklommen.

2. Frühjahrssportfest

Ichtershausen, 11.05.2013:  Deutlich mehr Teilnehmer als bei der Premiere vor einem Jahr konnten wir bei unserem 2. Frühjahrssportfest begrüßen. Waren im Vorjahr vor allem Athleten aus der Region am Start, fanden sich diesmal unter den 230 Sportlern auch Gäste aus Bayern und Baden-Württemberg.

 

Für die herausragendste Leistung des Tages sorgte Constanze Dietzsch vom TSV Zeulenroda, die zur großen Freude ihres Trainers Peter Fleißner mit 25,67 Sekunden über 200 Meter der U18, die Norm für die Deutschen Meisterschaft und den B-Kader schaffte.

 

Neue Stadionrekorde im Hochsprung gab es durch Fabian Becher (Motor Arnstadt, Männer) mit 2,02 Meter und Sophie Frank (Förderverein Hochsprung mit Musik Arnstadt , U18) mit 1,73 Meter, auch wenn beide Athleten nicht ganz an ihre Bestleistungen anknüpfen konnten. Daniel Laqua (HmM, Männer) und Anton Senft (Motor, U18) blieben mit 1,99 Meter nur knapp unter der Zwei-Meter-Marke.

 

Nur zwei Zentimeter unter dem Stadionrekord blieb Florian Schmid (Motor, U18) mit seinen 5,92 Meter im Weitsprung – das beste Weitsprungergebnis des Tages. Auch in der U20 und in der Männer-Hauptklasse blieben die Siege im Ilm-Kreis – durch Pascal Tietze (Motor, 4,91 m) bzw. Nino Kuntze (TU Ilmenau, 5,89 m). Markus Brieger (TuS Schmölln) gewann das Kugelstoßen der Männer mit 11,59 Meter und das Speerwerfen mit 54,19 Meter. Tom Holley (KSSV Victoria Weimar/Schöndorf) stieß in der U20 12,11 Meter weit.

 

Schnellster 200-Meter-Sprinter der U18 und des Tages war Julian Wagner (Erfurter LAC) in 23,94 Sekunden. Den Dreisprung dominierte Maximilian Kempel (SV Sömmerda, 12,38 Meter). Als herausragender Kugelstoßer seines Jahrganges 2001 erwies sich einmal mehr Jakob Adler (LSV Lok Arnstadt). Erst kürzlich hatte er in Worbis mit 12,39 Meter einen Landesrekord für die M12 aufgestellt, nun ließ er mit 11,58 Meter die Gegner erneut um über 3,5 Meter hinter sich.

 

Unser Verein kam durch Stefan Senz (Männer, 5000 m, 17:56,28 min) zu einem Sieg, unsere Trainer freuten sich aber vor allem über die starken Leistungen der Talente Justin Schmuck und Elea Martin. Justiin wurde in der M9 über 50 Meter (8,37 sec), im Weitsprung (3,39 m) und im Ballwerfen (34,50 m) jeweils en zweiten Platz belegen. Elea wurde im Sprint der W9 ebenfalls Zweite (9,40 sec) sowie Dritte im Weitsprung (2,72 m)

 

Wir danken allen Teilnehmern, Kampfrichtern, Helfern und Sponsoren sowie besonders der Gemeinde Ichtershausen für die Unterstützung. Bilder, Ergebnis

33. Silberberglauf

Möhrenbach, 04.05.2013: Peter Leihbecher sammelte beim Silberberglauf weitere Punkte für den Thüringencup und den Sparkassencup. Im 19-Kilometer-Hauptlauf belegte er in 1:16:33 Stunden Gesamtrang vier und gewann damit seine Altersklasse 40. Der Sieg ging in 1:10:40 Stunden überlegen an Christian Marquardt (LAC Rudolstadt). Bilder

35. Alteburglauf

Arnstadt, 03.05.2013: Einige unserer Läufer starteten beim Alteburglauf. Der war leicht verkürzt worden, da der Veransatlter den Start etwa 200 Meter weg vom Fuß des Turmes gelegt hatte. Martin Grund hielt über 10 Kilometer lange in der Spitzengruppe mit, lag zeitweise sogar auf Platz zwei musste sich am Ende aber mit Gesamtrang fünf begnügen. Stefan Senz wurde Siebenter. In 37:24 bzw. 38:59 Minuten wurden sie Dritter und Vierter in der Männerklasse. Frank Reiche erreichte das Ziel in 47:31 Minuten als Gesamt-49 und Sechster der M50. Kassandra Reiche wurde in 49:20 Minuten Achte der Gesmtwertung und Dritte der Frauen. Ihr Bruder Marius startete in der U18 über 3,5 Kilometer und wurde in 16:31 Minuten Gesamtelfter und Altersklassendritter. Bilder

30. Stiefelburglauf

Tonndorf, 01.05.2013: Peter Leihbecher nutzte den Feiertag zu einem Start über 13 Kilometer in Tonndorf. In 48:21 Minuten belegte er Gesamtplatz vier und gewann seien Altersklasse 40. Der Sieg ging in 46:11 Minuten an Marcel Knape (USV Erfurt, Männer). Wie Peter hatten sich auch viele andere Läufer verlaufen.

Aktuelles

15.08.2018, Stundenlaufserie: Ergebnisse 3. Lauf online