Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - Juni 2013

34. Schwarzatallauf

Schwarzatal, 29.06.2013: Martin Grund belegte beim Schwarzatal-Lauf über 10 Kilometer in 37:45 Minuten Platz fünf der Gesamt- und der Männerwertung.

15. Rennsteig-Staffellauf

Hörschel, 22.06.2013: Mit Kassandra Reiche, Martin Grund und Torsten Winter starteten drei unserer Läufer beim Rennsteig-Staffellauf über insgesamt 171,10 Kilometer von Blankenstein nach Hörschel. Martin gehörte dem Laufteam Arnstadt powered bei Schneider & Brey an und absolvierte die 19,8 Kilometer lange zweite Etappe. Mit 1:16:26 Stunden hate er die elfte Zeit auf dem Teilstück von Grumbach zur Schildwiese. In 12:25:22 Stunden wurde sein Team am Ende Dritter der Mixedwertung (5 Männer, 5 Frauen). Torsten Winter lief fürs Landeskommando Thüringen/ Logistikkommando Erfurt an sechster Stelle von Allzunah zum Grenzadler. Die 20 Kilometer absolvierte er in 1:44.56 Stunden als 146. von 236 Läufern, hielt dabei nach einem Sturz tapfer durch. In 13:40:46 Stunden wurde seine Mannschaft bei den Männerstaffeln 34. Kassandra Recihe lief für die um zwei Frauen verstärkte Männerstaffel der SG Motor/Lauftreff Arnstadt. Sie absolvierte die Strecke von Masserberg nach Allzunah (17,20 km) in 1:49:06 Stunden als 96. In 14:58:54 Stunden wurde ihre Staffel 97.

3. Stundenlaufserie, 2. Lauf

Ichtershausen, 19.06.2013: Ein kühler Schluck oder gar eine kleine Dusche waren den teilnehmern usneres zweiten Lauf zur diesjärhigen Stundenlaufserie sicher hochwillkommen. 41 große und kleine Sportler stellten sich bei hochsommerlichen Temperaturen der Hitzeschlacht. So mancher zog wohl lieber seinen Streichwert, so dass die Beteiligung nicht ganz so groß ausfiel wie beim 1. Lauf.

 

Besonders großen Respekt verdienten sich die Läufer, die 60 Minuten lang ihre Stadionrunden drehten. Toni Seckel vom Laufteam Erfurt (M30)war dabei erneut am flottesten unterwegs, auch wenn er mit 14 343 zurückgelegten Metern verständlicherweise nicht ganz die Leistung vom ersten Lauf (15 490 m) wiederholte. Da Peter Leihbecher (SV Ichtershausen, M40) mit gesundheitlichen Problemen aufgab kam Frank Jäger (SV Sömmerda, M45, 13884 m) diesmal auf Platz zwei vor andre Röthig (SV Sömmerda, M35, 12720 m). Einzige Dame im Feld Gabi Thiele (WSV Ilmenau, W40, 11882 m).

 

Im Halbstundenlauf wiederholte sich der Einlauf vom ersten rennen. Erneut dominierte Stefan Senz (Männer) vom Gastgeber die Konkurrenz und blieb mit 7771 Metern gar nicht so weit von den 7900 entfernt. Daniel Leese (Erfurter LAC, U18, 7415 m) und Bernd Reif (Gotha, M40, 7158 m) folgten. Nur wenige Meter trennten die besten drei bei den Damen. Beste Starterin war dabei erneut Kassandra Reiche (Frauen), ebenfalls SV Ichtershausen, mit 6 162 Metern Theresa Rott (LSV Lok Arnstadt, W15, 6130) und Vanessa Voigt (Arnstadt, 6106 m).

 

Der Viertelstundenlauf war diesmal fest in der Hand der Laufcombo Reif aus Gotha. Johann Reif (M11) konnte sich trotz der tropischen Temperaturen sogar von 3187 auf 3379 Meter steigern. Heiner Reif (M9, 3054 m) war einen Meter besser als beim letzten Mal und blieb damit vor Heiner Krug (M9, 3000 m). Bei den Mädchen blieb Selina Thiem (TSV Langewiesen, W9, 2467 m) vor Anna Rode (Erfurt, 2091 m).

 

Wir danken allen Teilnehmern und Helfern, die trotz Hitze durchgehalten haben. Der dritte Lauf der vierteiligen Serie findet am Mittwoch, den 10. Juli statt. Wir hoffen euch wieder begrüßen zu können. Herzlicher Dank auch allen, die für die Flutopfer spendeten. 35 Euro kamen so immerhin zusammen.

 

Bilder Ergebnisse

13. Kirschlauf

Kleinfahner, 16.06.2013: Kassandra Reiche sammelte beim Kirschlauf Punkte für den Thüringencup. Über 14 Kilometer wurde sie in 1:20:51 Stunden Vierte bei den Frauen. In der Gesamtwertung war dies Platz 19. Der Sieg ging in 1:01:31 an Kristin Hempel (USV Erfurt. W30).

2. Schülersportfest

Ichtershausen, 15.06.2013: Bei guten äußeren Bedingungen, wenn auch mitunter starken Wind, fand unser zweites Schülersportfest statt. Dazu konnten wir knapp 150 Starter aus 22 Vereinen Thüringens und Bayerns begrüßen. Für die herausragende Leistung des Tages sorgte Jakob Adler vom LSV Lok Arnstadt, der im Kugelstoßen der M12 einen neuen Landesrekord aufstellte. Jakob hatte erst vor wenigen Wochen den Rekord auf 12,29 Meter verbessert, nun steigerte er sich auf 12,70 Meter. Keiner seiner fünf gültigen Versuche ging unter 12 Meter und der Zweitplatzierte wurde um mehr als viereinhalb Meter deklassiert. Auch Jakobs Speerwurfergebnis von 38,50 m konnte sich sehen lassen.

 

Wir selbst freuten uns vor allem über die Leistung von Justin Schmuck. In der M9 gewann er alle vier Disziplinen. Besonders herausragend war dabei sein 50-Meter-Sieg, als er in 7,99 Sekunden als einziger Starter unter 8 Sekunden blieb und der Konkurrenz deutlich die Hacken zeigte. Auch die 3,76 Meter im Weitsprung waren bemerkenswert. Mit Elea Martin (W8) schaffte ein weiteres unserer Nachwuchstalente den Sprung aufs Siegerpodest.

 

Zu den herausragenden Ergebnissen des Tages zählten die 11,72 sec über 100 m und die 6,29 m von Paul Raschdorf (SV 1899 Mühlhausen) in der M15. Lucas-Arno Voigt (LC Jena) gewann in der m14 in 11,71 sec den Sprint. In der M13 gewann Johannes Schlautmann (WLV Mäbendorf) in 10,27 sec über 75 m. Franz Rott 8LSV Lok Arnstadt) war in 2:19,78 min über 800 m erfolgreich. In der M10 lieferten sich Paul Krellig (LSV 1971 Ilmenau, 7,81 sec) und Johannes Schwarz (SSV Erfurt Nord, 7,84 sec) ein spannendes 50-Meter-Finale. In der M8 siegte Dan Karten (LG Erfurt) mit 3,51 m im Weitsprung.

 

Bei den Mädchen der W15 siegte Sophie Doering (LG Ohra-Energie Schleusingen) viermal, darunter mit 13,19 sec über 100 m und mit 5,34 m im Weitsprung. Vivian Mielau (LC Jena) war in der W14 mit 5,10 m erfolgreich. Sophia Gerth (KSSV Weimar/Schöndorf) gefiel mit 10,16 sec über 60 m Hürden. Clara Wölfel (TSV Coburg Scheuerfeld) und Vanessa Brendel (Förderverein Hochsprung mit Musik Arnstadt) lieferten sich in der W11 ein spannendes Sprintfinale (7,60, 7,67 sec). Clara gefiel auch mit 4,70 m im Weitsprung und Dreifachsiegerin Annabel Recke (ASC Weimar, W10) mit 7,67 sec über 50 m. bei der W9 war Lilli-Michelle Richter (LG Erfurt) 8,12 sec schnell. Ganz toll ihre Weitsprungleistung mit 3,79 m, das zum knappen Sieg vor Anna Kallis (TSV Bad Blankenburg, 3,72 m) reichte.

 

Herzlicher Dank allen Teilnehmern, Kampfrichtern, Helfern, Sponsoren und Förderern.

 

Die Ergebnisse unserer Sportler:

M9: 50 m. 1. Justin Schmuck 7,99 sec (Vorlauf 8,03), 800 m: 1. Justin Schmuck 3:10,78, 6. Manuel Berzen 3:27,46, Weitsprung: 1. Justin Schmuck 3,76, Schlagball: 1. Justin Schmuck 33,50, 6. Manuel Berzen 23,00

W12: 75 m Vorlauf: Luca Marie Panek 12,66, Weitsprung: 8. Luca Marie Panek 3,01

W11: 50 m Vorlauf: Elisabeth Geyersbach 8,47, Weitsprung: 13. Elisabeth Geyersbach 3,10

W9: 50 m Vorlauf: Lea-Marie Rank 11,09, Weitsprung: 12. Rank 2,15

W8: 50 m: 3. Elea Martin 8,97, Weitsprung: 2. Ela Martin 2,90

 

Ergebnisse, Bilder

1. Amt Wachsenburg-Lauf

Holzhausen, 09.06.2013: Am 1. Januar fusionierten die Gemeinde Ichtershausen und die Wachsenburggemeinde zum Amt Wachsenburg. Gefeiert wurde diese Fusion mi einem dreitägigen Festwochenende im Juni, mit Festgottesdienst, Thüringen Rundfahrt und einem bunten Vereinsprogramm. Auch die Leichtathleten des SV Ichtershausen wollten ihren Beitrag leisten, deshalb organisierten wir den 1. Amt Wachsenburg-Lauf.

 

Leider hatten wir dabei kein Glück mit dem Wetter. Zirka eine Dreiviertelstunde vor dem Start begann ein Gewitterguss, der weit über eine Stunde anhielt. Aus Sicherheitsgründen verzichtete wir deshalb auf Bambino- und Jedermannsläufe. Leider hatte wohl ein Vertreter der Gemeinde dies falsch verstanden und verkündete im Festzelt die komplette Absage des Laufes. Dies dürfte einige Sportfreunde zur Abreise bewogen haben. Andere äußerten hingegen den Wunsch, unbedingt laufen zu wollen.

 

Auch wir wollten den Lauf ungern komplett absagen und entscheiden uns deshalb für eine Streckveränderung, da die ursprünglich geplante Strecke durch den Wald beim besten Willen nicht zumutbar war. So gab es nun einen Rundenlauf um den Festplatz. Dieser hatte es mit seiner aufgeweichten Strecke und den wiederholt zu absolvierenden Steigungen trotzdem in sich.

 

Von den 54 angemeldeten Sportlern starteten am Ende noch vier über 2 und 13 über 6,8 Kilometer. „Wer bei diesem Wetter läuft, hat sich die Pokale verdient", sagte Bürgermeister Uwe Möller als er anschließend Toni Seckel (Laufteam Erfurt, 26:34 min), Bernhard Jünemann (LT Güntersen, 29:26), Udo Schalk (Dream Team Ilmenau, 30:24) sowie Beate Ernst (Sonntagsläufer Tambach-Dietharz, 32:06), Hannah Möller (Luisenthaler SV, 35:27) und Claudia Wildenauer (Holzhausen, 47:15) die Pokale für die Gesamtbesten überreichte. Schnellster über 2 Kilometer war Lucas Hagen Eck (SG Motor Arnstadt, M14) in 9:43 Minuten.

 

Die Sportler selbst betonten, dass der Lauf trotzdem anspruchsvoll gewesen sei und ein gutes Intervalltraining geboten habe. Einige Läufer, die sich nicht dem Rundenlauf stellen wollten, hatten sich die ursprüngliche Strecke angesehen und bestätigten, dass die Entscheidung sie aus Sicherheitsgründen nicht zu laufen, richtig war. Einig war man sich mit dem Wunsch, den Lauf einmal bei besserem Wetter nachzuholen. Auch wir würden ihn sehr gern zur Tradition werden lassen. Dies hängt allerdings von Wunsch und Unterstützung der Gemeinde ab.

 

Wir danken allen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben sowie allen Läufern dafür, dass ihr trotz des schlechten Wetters durchgehalten habt.

 

Bilder, Ergebnisse

Landesmeisterschaft 5000 Meter

Gotha, 08.06.2013: In Gotha wurden die Landesmeister über 5000 Meter ermittelt. Unsere beiden Starter konnten dabei Medaillen holen. Kathrin Linder wurde in 24:06,78 Minuten zweite der W40. Peter Leihbecher wurde in der mit fünf Startern im Vergleich zu den anderen Altersklassen gut besetzten M40 in 18:31,39 Minuten Dritter.

5. Skatstadtmarathon

Altenburg, 08.06.2013: Martin Grund startete auf der 13,3 Kilometer Strecke. In 53:13 Minuten belegte er Platz  fünf der Gesamtwertung und Platz drei bei den Männern.

25. Kickelhahn-Berglauf

Ilmenau, 05.06.2013: Kathrin Lindner startete beim Kickelhahn-Berglauf über 5,3 Kilometer. Aufgrund der Bauarbeiten im Hammergrund-Stadion musste der Start weiter vorn stattfinden, wodurch sich die Streckenlänge um etwa 400 Meter verkürzte. Trotzdem waren 371 Meter Höhendifferenz zu überwinden.  In 39:40 Minuten belegte Kathrin Platz zwei in der W50 und Platz 13 in der Gesamtwertung. Der Sieg bei den Frauen ging an Nicole Kruhme (Rennsteiglaufverein, W20, 26:59 min).

Aktuelles

28.01.2017, Laufgruppe: Peter Leihbecher Zweiter in Creuzburg, Bericht.

27.01.2018, Laufgruppe: Vier Medaillen für Nicole Beyer und Sandra Voigtmann bei den Landesmeisterschaften in der Halle, Bericht.

21.01.2018, Laufgruppe: Nicole Beyer gewinnt beim Drei-Kirchen-Lauf, Bericht