Berichte zu unseren Veranstaltungen und den Starts unserer Sportler - April 2016

26. Citylauf

Arnstadt, 30.04.2016: Als Vierte denkbar knapp am Siegerpodest der 10-Kilometer-Gesamtwertung vorbei schrammten Nicole Beyer und Denny Trefflich beim Arnstädter Ciytlauf. Nicole fehlten beim Gesamtsieg von Juliane Heinze (AC Apolda, 41:13 min) gerade einmal sieben Sekunden zum Bronzerang. In 48:09 Minuten gewann sie aber ihre AK 40 souverän. Kassandra Reiche wurde in 51:21 Minuten Gesamtneunte und Vierrte bei den Frauen. Denny fehlte eine knappe Minute zum Podest. In 40:58 Minuten wurde er zudem Zweiter der M30. Der Gesamtsieg ging in 37:26 Minuten an Florian Anderle (RSV Stadtilm), der sich im Zielsprint gegen Thomas Meinecke (SV TU Ilmenau, 37:29 min) durchsetzte. Thorsten Hengelhaupt startete über 5 Kilometer und wurde in 21:24 Minuten Gesamtsiebenter sowie Zweiter der M35. Cedric Hose wurde über 3 Kilometer nur um drei Sekunden vom ein Jahr älteren Tom Lorenz Hill (Hochsprung mit Musik Arnstadt) geschlagen und gewann in 12:02 Minuten die M12.

32. Abend-Berglauf

Friedrichroda, 29.04.2016: Bei tollem Frühlingswetter fand der 32. Friedrichrodaer Abend-Berg-Lauf statt. Auch in diesem Jahr konnte der Veranstalter ein sehr gut besetztes Feld auf der 13,8-Kilometer-Strecke verbuchen. Es gewann Frank Merrbach in 50:14 Minuten sehr souverän. Auf Platz zwei folgte in 54:12 Minuten der Friedrichrodaer Triathlet Martin Armenat. Auf der sehr anspruchsvollen Strecke konnte sich auch unser Peter Leihbecher in der Spitzengruppe halten. Am Ende belegte er in einer Zeit von 57:31 Minuten den achten Gesamtrang und in der M45 den zweiten Platz hinter dem einheimischen Triathleten Sven Drößmar. Am letzten, cirka 2,5 Kilometer langen Anstieg, musste er diesen ziehen lassen. "Den Rückstand zu ihm konnte ich auf den schnellen Bergabstück in Friedrichroda bis auf neun Sekunden wieder verkleinern", berichtete Peter. Bilder

 

40. Leipzig Marathon

Leipzig, 24.04.2016: Zehn-Kilometer-Straßenlauf standen für Martin Grund im Rahmen des Leipzig Marathons auf dem Programm. Mit Erfolg, gewann er doch die M30. Seine Zeit von 34:19 Minuten bedeutete zudem Gesamtrang acht. Der Sieg ging in 32:26 Minuten an Nic Ihlow (DHfK Leipzig).

Landesmeisterschaft Berglauf

Breitungen, 24.04.2016: Bei der im Rahmen des 7. Breitunger Pless-Berglaufes ausgetragenen Landesmeisterschaft im Berglauf gewann Peter Leihbecher den Titel in der M45. Er bewältigte die 6,36 Kilometer mit 360 Meter Höhenunterschied in 29:44 Minuten. Torsten Winter gewann nach 30:57 Minuten in der M40 Bronze. In der Gesamtwertung des Laufes bedeutete das die Plätze 11 und 14. Bilder

5. Stundenpaarlauf

Ichtershausen, 20.04.2016:  Neues Jahr, neuer Teilnehmerrekord: Die  fünfte Auflage unseres Stundenpaarlaufes erhielt wieder starkes Interesse von den Läuferinnen und Läufern, dieses Jahr neben unserem Nachwuchs besonders auch bei der neugegründeten Laufgruppe des LSV 1971 Ilmenau und bei Erfurter Vereinen. Insgesamt waren 95 Sportler – Daniel Abraham aus Tambach-Diethatz lief beide Strecken – und 48 Paare am Start. Das waren drei Paare mehr als 2015.

 

Hatte Daniel Leese in den Vorjahren noch im Mixed gewonnen, stürmte er diesmal mit Clemens Degenhardt (beide SSV Erfurt 02) um die Bahn. Ihre 9596 Meter bedeuteten neuen Rekord in der Halbstunde Erwachsene. Genauso flott unterwegs waren die Nachwuchsläufer Marvin Küster und Paul Krellig vom LSV 1971 Ilmenau. Mit 9032 Metern knackten auch sie die 9000er Marke, ließen alle anderen Erwachsenenpaare hinter sich und steigerten ihren eigenen Rekord aus dem Vorjahr um fast 700 Meter.

 

Einen neuen Streckenrekord gab es auch  bei den Mädchen. Helena Kraus und Annabell Selig verbesserten mit 7590 Metern die bisherige Bestleistung um mehr als eine Stadionrunde. Anna Krellig, die im Vorjahr an Helena Kraus' Seite gelaufen war, wurde diesmal mit Amada Whittinham (alle LSV 1971 Ilmenau) mit 7216 Metern Zweite. 

 

Neue Rekorde gab es zudem in den Wertungen Kinder Mixed durch Annemarie Specht und Tom Lorenz Hill vom Hochsprung-Förderverein (7763 m), Kind/Erwachsene weiblich durch Katja (Ichtershausen) und Elaine Berzen (6427 m) und Kind/Erwachsener männlich durch Cedric Hose und Torsten Winter (alle SV Ichtershausen, 8519 m). Die Mixed-Wertungen gingen an Malte Wulf/Theresa Rott (Kind/Erwachsener, beide LSV Lok Arnstadt, 8377 m) und Jürgen Kühn/Petra Küster (Erwachsene Manebach, 7377 m).

 

Mit 21 Paaren war im Stundenlauf die Starterzahl so hoch wie noch nie. Auch hier  gab es in der Mixed-Wertung mit 18 027 Metern einen neuen Rekord, für den die Ichtershäuserin Katja Voigtmann mit Markus Meißgeier sorgte. Deutlich geschlagen auf Platz drei auch MDR-Wetterfee Sandra Voigtmann.

 

Philipp Curth und Toni Seckel (SV Wandersleben), im Vorjahr Zweite, konnten sich von 17 583 auf 18 438 Meter steigern und die Männerwertung gewinnen. Bei den Damen ging der Pokal mit 14 460 Metern an Susanne Salzmann und Anette Bloy vom LTV Erfurt.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren.

 

Ergebnisse, Bilder

38. Lange-Bahn-Lauf

Suhl-Mäbendorf, 16.04.2016:  Regen, Regen und nochmals Regen war beim 38. Lange-Bahn-Lauf der ständige Begleiter aller Aktiven. "Die anspruchsvolle Strecke war an machen Stellen komplett aufgeweicht und extrem rutschig. Besonders der erste steile Anstieg und die Bergabpassage zur Langen-Bahn war für uns sehr heikel zu laufen", berichtete unser Peter Leihbecher, der mit Denny Trefflich auf der 9,7 Kilometer-Strecke wieder fleissig Punkte für den Thüringencup sammelte. "Neben den schwierigen Bodenverhältnissen hatte ich als Brillenträger noch arge Sichtprobleme und konnte nur vorsichtig an manchen Stellen agieren. Mit Platz 13 in der Gesamtwertung (Laufzeit 42:34) konnte ich nur Schadensbegrenzung betreiben. In meiner Altersklasse war ich in der Tageswertung somit nur Dritter", so Peter. Den Gesamtsieg holte sich Michael Herr (Rennsteiglaufverein/ LG Süd) in 36:49 Minuten. Gut lief es bei Denny. Er lief in einer sehr guten Zeit von 43:25 Minuten auf den 16. Gesamtrang und holte ebenso den dritten Platz in seiner Altersklasse M30. Insgesamt kamen trotz etlicher Stürze 162 Aktive ins Ziel.

Stunden-Paarlauf

Jena, 14.04.2016: Nicht zu schlagen war unser Martin Grund beim ersten Lauf zur diesjährigen Jenaer Stunden-Paarlauf-Serie. Gemeinsam mit Willi Paufler (LG Jena) legte er 19860 Meter zurück. Damit gewannen die beiden mit 40 Meter Vorsprung vor dem Laufladen Jena-Team mit Steffen Jabin und Sebastian Harz. Die weiteren 35 Paare wurden deutlich distanziert.

38. Kyffhäuser Berglauf

Bad Frankenhausen, 09.04.2016:  Auch in diesem Jahr traten viele Spitzenläufer aus dem gesamten Bundesgebiet beim traditiosnreichen Kyffhäuser Berglauf an. Von unserem Verein waren Peter Leihbecher, Denny Trefflich und Torsten Winter auf der 14,9-Kilometer-Strecke am Start. Insgesamt traten 299 Läuferinnen und Läufer an. Vom Start weg wurde ein sehr hohes Tempo gelaufen, doch Peter konnte sofort in der Spitzengruppe mitlaufen. "Am fünf Kilometer langen Anstieg zog sich die Spitze langsam auseinander und sortierte sich. Hier waren dann die Bergspezialisten gefragt. Nach der Querrung der B85 bei Ratsfeld musste noch ein weiterer leichter Anstieg genommen werden, bevor die Streckenführung mit teils starken Gefälle zurück nach Bad Frankenhausen  ging", berichette Peter. An der Spitze lief Jonathan Cierpinski (Neffe von Waldemar Cierpinski) von der SG Spergau seinem Sieg in 53:43 Minuten entgegen. Ihn folgte der Wernigeröder Bergspezialist Florian Lippe in einer Laufzeit von 53:59 Minuten. Peter benötigte eine Zeit von 1:01:15 Stunden, belegte damit den 10. Gesamtrang und konnte seine Altersklasse M45 (insgesamt 35 Starter) souverän gewinnen. Torsten folgte in 1:03:45 Stunden auf Gesamtrag 17 und holte den dritten Platz in der M40 (24 Teilnehmer). Kurz hinter ihm folgte Denny in 1:04:07 Stunden auf dem 19. Platz, was für ihn Rang 9 in der M30 ( 24 Starter) bedeutete. Bilder

23. Heineparklauf

Rudolstadt, 03.04.2016:- Wie schon beim Osterlauf in Heyda belegte Martin Grund auch beim Rudolstädter Heineparklauf Gesamtrang drei. Auf der 10-Kilometer-Strecke musste er sich  nur Hagen Brosius (LAC Rudolstadt, 31:47 min) und Theodor Popp, beide Männer, TSV Gera-Zwötzen, 32:40 min) geschlagen geben. In 35:02 Minuten gewann Martin zudem die M30.

Landesmeisterschaft Halbmarathon

03.04.20116, Apolda: Bei fast sommerlichen Temparaturen fanden im Rahmen des 38. Moorentallaufes in der Apoldaer Aue die Thüringer Landesmeisterschaften im Halbmarathon statt. Die Strecke hatte mehrere Anstiege, so das keine neuen Bestzeiten gelaufen werden konnten. Unser Peter Leihbecher holte seinen 17. Landesmeistertitel. "In meiner Altersklasse musse ich mich in der Tageswertung dem Erfurter Marco Schmidt (1:23:26 h) beugen. Anfangs behielt ich die Oberhand aber nach acht Kilometern musste ich ihn ziehen lassen. Mir fehlt halt das Training über lange Einheiten, da meine Beschwerden mit dem Oberschenkel jetzt erst im Abklingen sind", berichette Peter. "In der Wertung der Landesmeisterschaft konnte ich aber meinen 17. Titel holen, da Schmidt nicht dafür gemeldet war." An die Spitze des Feldes setzte sich sofort Marcel Krieghoff (GutsMuths-Rennsteiglaufverein, M30) und gewann in 1:10:46 Stunden souverän. Platz zwei ging an Adrian Panse (USV Erfurt, Männer, 1:16:00 h) gefolgt von Michael Müller (Rennsteiglaufverein, M35, 1:18:29 h). In der Gesamtwertung konnte sich Peter über einen 14. Platz in einer Laufzeit von  1:25:58 Stunden freuen.  Insgesamt kamen 108 Läuferinnen und Läufer beim Halbmarathon ins Ziel.  Bilder

 

Prag Halbmarathon

Prag, 02.04.2016: Ein ganz besonderes Lauferlebnis hatte unsere Nicole Beyer, startete sie doch beim Halbmarathon in Prag. „Schon am Abend zuvor beim Abholen der Startunterlagen spürte ich eine besondere Atmosphäre. So viel Läufer und Läuferinnen, welche ein gemeinsames Ziel und die Leidenschaft für das Laufen haben, habe ich noch nicht erlebt. Bis dahin hatte ich nur an kleineren Wettkämpfen und Stadtläufen teilgenommen“, berichtete sie. „Nach einem leckeren landestypischen Abendessen, könnten wir kaum einschlafen vor Aufregung.“

 

Am nächsten Morgen ging es dann gegen 8.30 Uhr mit der U-Bahn zum Start. Überall begegneten uns Läufer und spätere Zuschauer. Im Start und Zielbereich war alles bestens organisiert. Gemeinsam mit 11 000 Läufern und Läuferinnen ging es zur "Moldau"-Musik auf die Strecke. „Das Wetter war optimal, die Sonne lachte, aber es war nicht zu warm. Ich ließ mich mit der Stimmung und den vielen Menschen, welche auch am Rande anfeuerten, mitziehen. Die Strecke verlief durch ganz Prag, eine beeindruckende und wunderschöne Kulisse“, so Nicole Beyer weiter.

 

Nach 1:56:44 Stunden lief sie „erschöpft, aber überglücklich ins Ziel. „Es war für mich ein besonderes Erlebnis, da ich nach meiner Fußverletzung nicht glaubte wieder so eine Laufleistung schaffen zu können.“ Nicole belegte damit Gesamtplatz 963 und in der W40 Rang 161. Insgesamt waren 3015 Läuferinnen am Start.

 

Im Ziel erhielten alle eine Wärmefolie, eine tolle Medaille, Getränke...
"Danach traf sich unsere Truppe und alle hatten ein Strahlen im Gesicht.
Nach einer kurzen Erholungsphase in der Pension belohnen wir uns  mit einer Stadtführung und natürlich leckerem Essen. Am nächsten Tag genossen wir nocheinmal das schöne Wetter in Prag (das Schloss könnte man anläßlich der Geburtstagswoche des Königs besichtigen)." Bilder

 

Aktuelles

15.08.2018, Stundenlaufserie: Ergebnisse 3. Lauf online